Ökomodell Achental
Ökomodell Achental

Ökomodell Achental e.V.
Kirchplatz 1
83259 Schleching
Tel. +49 8649 986655
Fax +49 8649 986656
info(at)oekomodell.de

News Article

Neue Achentaler Wanderkarte

Erkunden Sie die einmalige Natur- und Kulturlandschaft des Achentals

Das Ökomodell Achental hat zusammen mit den Achentaler Tourist-Informationen eine neue Wanderkarte herausgegeben. Die neue Karte bietet in modernem Design eine vielfältige Auswahl an Wanderungen. Besondere Touren werden auf der Rückseite mit einem kurzen Überblick zu Ausgangsort, Länge, Dauer, Höhendifferenz sowie Höhenprofil und Kurzbeschreibung dargestellt. Erhältlich ist die neue Wanderkarte an allen Tourist-Informationen im Achental.

Josef Loferer (1. Vorsitzender des Ökomodell Achental und 1. BGM Schleching) und Kathrin Schwarz (Gebietsbetreuerin Achental und stellv. Projektleiterin ILE Achental) stellen die neue Achental Wanderkarte vor

Die Tage werden wieder kürzer und die Temperaturen erträglicher. Früh morgens bleiben Nebenschwaden in den Tälern hängen, die ersten Blätter färben sich bunt. Der Herbst steht vor der Tür und damit beginnt die perfekte Zeit zum Wandern! Im Achental gibt es ein vielfältiges Angebot an Wanderungen – über Wege mit historischem Hintergrund bis hin zu Wegen mit Spiel, Spaß und Wissens-Vermittlung. Einige dieser Highlight-Touren sind in der neuen Achental Wanderkarte zu finden, mit einem kurzen Überblick zu Ausgangsort, Länge, Dauer, Höhendifferenz sowie Höhenprofil und Kurzbeschreibung. Hier ist für jede Kondition und jeden Geschmack etwas dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ortsnahen, ebenen Talspaziergänge vermitteln einen ersten Eindruck über die schöne Landschaft und unsere Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten und traditionellen Bauernanwesen – bei jedem Wetter und auch mit Kinderwagen geeignet. Schöne Aussichtspunkte und viele Almen sind mit Aufstiegszeiten von etwa 1 bis 1,5 Stunden zu erreichen und damit ideal für Genusswanderer und Familien. Wer höher hinaus will, dem sind die landschaftlich beeindruckenden Gipfeltouren auf die Chiemgauer Aussichtsberge Hochfelln, Hochgern, Hochplatte, Kampenwand, Geigelstein und Dürrnbachhorn zu empfehlen.

Über das Naturerlebnis hinaus besteht die Möglichkeit sich das Achental zu erwandern: mit jeder zurückgelegten Strecke können Punkte gesammelt werden. Dazu benötigt man lediglich einen Achental Wanderpass, der in allen Tourist-Informationen der Achental Gemeinden kostenlos erhältlich ist. Dort werden die Codes der Kontrollstellen eingetragen – davon gibt es im Achental über 90 Stück! Die Höhe der Punkte für die zurückgelegte Strecke ist dabei abhängig vom Streckenverlauf: manchmal führt ein Weg über einen beschaulichen Rundweg, ein anderes Mal in luftige Höhen zu einem Berggipfel oder eine Almhütte. Als Belohnung gibt’s die Achental Wandernadeln Bronze, Silber, Gold und Eichenlaub – je nach erreichter Punktezahl.

Mit einer Wanderung von Staudach-Egerndach zum Hochgern können beispielsweise 12 Punkte gesammelt werden – damit wäre die erste Wandernadel in Bronze bereits erreicht. Der Weg führt über die Schnappenkirche und die Staudacher Alm zum Gipfel des Hochgerns.

Erhältlich ist die neue Achentaler Wanderkarte für 4,5 Euro an allen Tourist-Informationen im Achental oder in der Geschäftsstelle des Ökomodell Achental.

Zurück
RSS FacebookYouTube

Gastgebersuche

Aktuelles

11.09.2017

Neue Achentaler Wanderkarte

an allen Tourist-Informationen im Achental für 4,5 € erhältlich

28.08.2017

Entdeckungsreise im Bach

Achentaler Ferien-Kinder begeben sich auf „Wassersafari“

11.08.2017

Kreuzkraut kann über die Wertstoffhöfe entsorgt werden

Einheitlicher Entsorgungsweg für die Mitgliedsgemeinden

AlpineAlpstarBundesministerium für Umwelt, Naturschutz  und ReaktorsicherheitBayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesunheit