Ökomodell Achental
Ökomodell Achental
Mobil ohne Auto

Mobil ohne Auto

Das Achental und der Chiemgau bieten Ihnen gute Möglichkeiten, im Urlaub auf Ihr Auto zu verzichten und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Verbinden Sie Ihre Wandertouren mit einer Busfahrt - ganz leicht werden so auch Überschreitungen und Durchwanderungen in der Chiemgauer Bergwelt möglich.

Zu Großveranstaltungen wie dem Chiemsee-Reggae-Fest in Übersee oder den Biathlon-Wettbewerben in Ruhpolding stehen Shuttlebusse für Sie bereit.

Die Achental-Buslinie mit Ihrer Kurkarte: Nutzen Sie die Linienbusse der RVO in den Ortsbereichen Rottau, Grassau, Staudach-Egerndach, Marquartstein, Grabenstätt, Unterwössen (Hallenbad), Oberwössen, Schleching und Übersee-Feldwies (Chiemseestrand und -schifffahrt) das ganze Jahr über, so oft Sie wollen. Es reicht, wenn Sie Ihre gültige Kurkarte beim Busfahrer der RVO-Linie vorzeigen. Gegen eine geringe Gebühr können Sie die gesamte Achental-Linie, auch außerhalb der genannten Ortsbereiche nutzen. Fahrpläne der Achental-Linie, der Chiemsee-Ringbus-Linie und der übrigen RVO-Busse im Gebiet, erhalten Sie in Ihren Tourist-Informationen oder klicken Sie hier:

Achental-Buslinie 2015/16: Winterfahrplan

(Gültig ab 01.12.2015)

Mozart-Express nach Salzburg

Der Oberbayernbus bringt Sie von Reit im Winkl, Ruhpolding und Inzell direkt nach Salzburg. Für mehr Informationen klicken Sie hier.

 

Chiemseeringlinie

Rad- und Wanderbus rund um den Chiemsee mit Anschlussverbindung an die Achentallinie. Mehr Informationen hier.

(Gültig von Mai bis 11. Oktober 2015)

 


Für Ausflüge außerhalb des Achentals fragen Sie im Bus nach dem RVO-Tagesticket oder dem RVO-Buspass (5-Tages-Ticket, gültig im Zeitraum von 30 Tagen). Auch das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn können Sie auf vielen Linien des RVO nutzen. Mit dem Bayern-Ticket fahren Sie mit bis zu vier Freunden oder der ganzen Familie ab 9 Uhr morgens einen Tag lang durch Bayern, an Wochenenden gibt es keine Zeitbeschränkung. Das Bayern-Ticket- Single ist für Alleinreisende eine gute Alternative. Das Bayern-Ticket Nacht für 5 Personen gilt ab 18 Uhr.
In der Region gibt es die Zuglinien München - Salzburg, Prien a. Chiemsee - Aschau, Traunstein - Ruhpolding, Traunstein – Waging, Traunstein - Trostberg und Freilassing - Berchtesgaden.
Nähere Informationen erhalten Sie an allen Fahrkartenausgaben und im Internet unter www.bahnland-bayern.de oder www.bahn.de

Natürlich bietet auch der gut beschilderte Achental-Radweg eine schöne Alternative, um das Auto stehen zu lassen. Das Wegenetz erschließt das gesamte Achental, vom Chiemsee bis zur Tiroler-Grenze.

Ohne Auto die Umwelt schützen

Egal ob Auto, Eisenbahn oder Flugzeug, manche Strecken kann man nur mit einem geeigneten Verkehrsmittel überwinden. Mit unserem CO2-Rechner können Sie angefallene Emmisionen durch die Unterstützung ausgewählter Klimaschutzprojekte ausgleichen.

Elektromobilität

E-Tankstellen finden Sie an vielen Tourist-Informationen oder an den Rathäusern der Ökomodell-Gemeinden. Darüber hinaus betreiben zahlreiche Betriebe eine E-Tankstelle. Eine aktuelle Liste der Elektro-Tankstellen im Achental finden Sie hier.

Zurück
RSS FacebookYouTube

Gastgebersuche

Aktuelles

24.06.2016

Der Juni-Newsletter steht bereit

Schleching / Achental - Auch in den vergangenen Monaten hat der Verein Ökomodell Achental wieder...

22.06.2016

Vortrag über die Vogelkartierung entlang der Tiroler Achen

am Donnerstag, 23.06.2016 um 19.30 Uhr im Gasthof zum Ott

20.06.2016

Kletterwald – Kinder Ferienprogramm Achental

Gemeinsames Ferienprogramm der Achental Gemeinden

AlpineAlpstarBundesministerium für Umwelt, Naturschutz  und ReaktorsicherheitBayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesunheit