UMWELTBILDUNG IM ACHENTAL

Ein großes Anliegen des Ökomodell Achental ist, den Menschen jeden Alters die Vielfalt und Schönheit unserer Landschaft zu zeigen und sie an unserer Kultur teilhaben zu lassen. Dafür haben wir eine Vielzahl von Angeboten entwickelt – hier ist für jeden das richtige dabei.

     

    Im Arbeitskreis Umweltbildung im Ökomodell Achental haben sich unter der fachlichen Leitung der Gebietsbetreuung erfahrene Naturführer zusammengefunden, die Aktionen und Angebote entwickeln und abstimmen. Der Schwerpunkt liegt bei Angeboten für Familien, Kinder und Schulklassen.

     

    Der Arbeitskreis der Achentaler Touristiker legt seinen Schwerpunkt darauf, unseren Gästen besondere Natur- und Kulturerlebnisse zu ermöglichen.

     

    Das Netzwerk der Chiemgauer Umweltbildung  bündelt die Aktivitäten und Angebote in der Region. Es bietet Fortbildungen und Erfahrungsaustausch für die Naturführer. Das Ökomodell Achental ist federführend daran beteiligt.


    Darüber hinaus sind wir Partner für Fachexkursionen. In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Botanischen Gesellschaft fanden bereits mehrere Exkursionen statt, z.B. auf den Hochfelln und in die östlichen Chiemgauer Alpen (Exkursionsbericht hier zum Downloaden; pdf-Datei, 1,2 MB).


    Naturpavillon Übersee

    Zentrum der Umweltbildung im Achental und enger Kooperationspartner des Ökomodell Achental ist der Naturpavillon in Übersee am Chiemsee. Dort finden von Mai-Oktober Ausstellungen, Führungen, Programme für Schulklassen und Kindergruppen, Fortbildungen für Lehrer u.v.m. statt. Der Naturpavillon ist immer einen Besuch wert. Der Eintritt ist kostenfrei.